Mo - Fr : 09:00 - 17:00 Uhr
Beratung: 03594-7856084
Mobil 01522-9257304
Häusliche Kranken- und Seniorenbetreuung

Behandlungspflege

BEHANDLUNGSPFLEGE

Behandlungspflege hingegen umfasst im engeren Sinne medizinische Tätigkeiten und darf nur von einer Pflegefachkraft, also einem examinierten Gesundheits-, Kranken- oder Altenpfleger durchgeführt werden. Sie ist Teil der häuslichen Krankenpflege (HKP) muss von einem Arzt verschrieben und von der Krankenkasse genehmigt werden. Darum hat Behandlungspflege auch mit der Pflegeversicherung und den einzelnen Pflegestufen nichts zu tun. Sie wird dann verordnet, wenn sie medizinisch notwendig ist, und wenn kein Familienangehöriger für den Pflegebedürftigen angemessen sorgen kann. Sie geht über alltägliche Verrichtungen und hauswirtschaftliche Tätigkeiten hinaus. Daher ist Behandlungspflege ausschließlich Fachkräften vorbehalten. Folgende Leistungen werden dabei von unserem Pflegedienst Bernhard unter anderem erbracht:

  • Gabe von Medikamenten
  • Injektionen
  • Verbandswechsel
  • Wundversorgung
  • Infusionen
  • Blutdruck- und Blutzuckermessung

Ein Leistungskatalog legt genau fest, welche Behandlungen verordnet und von der Kasse finanziert werden können. Ein Pflegedienst oder auch der Hausarzt informieren Angehörige von Pflegebedürftigen darüber, ob und in welchem Maße ihnen eine behandlungspflegerische Versorgung zusteht. Liegt bei der bedürftigen Person zudem eine Einstufung in eine Pflegestufe gemäß der Pflegeversicherung vor, hat sie zusätzlich zur Behandlungspflege auch Anspruch auf grundpflegerische Leistungen. Zum Beispiel: Eine bettlägerige Person benötigt zweimal am Tag eine Spritze (Behandlungspflege) und muss zudem morgens und abends vollständig gewaschen werden (Grundpflege). Beide Aufgaben übernehmen wir gerne für Sie.

Fragen Sie uns

Bitte wählen Sie das Thema:

Ihre Kontaktdaten: